Schnee, gescheiterte Selfies und schwere Beine

Wochenreport 27.11. – 03.12.2017
Die letzte Woche hat mich geschlaucht. Deswegen kam ich am Montag auch nicht dazu den Wochenreport zu schreiben. So ein Wochenreport ist wie das Training: in guten Wochen läuft er quasi von alleine. Dir fällt immer etwas ein und du schreibst ihn fast nebenher. Aber wehe du hast mal keine Lust oder die Beine sind schwer oder der Kopf ist voll mit anderen Gedanken – dann fängt der Stress erst richtig an Am Montag habe ich mir einmal eine Pause gegönnt und 1 1/2  Stunden länger geschlafen. Dank des Blogs geht der Wecker ansonsten am Montag spätestens um 6:00 los. Dieses Mal nicht – und schon ist der Tagesplan (und auch der Blog) überholt. Gestern habe ich nur das gemacht, was wirklich gemacht werden musste. Habe das Krafttraining gestrichen und bin stattdessen 10 km locker ausgelaufen. (Naja, das ging ja noch irgendwie, aber danach war nur noch „hardcore Liegen“ angesagt.)
Heute ist Dienstag und ich habe mich mehr oder weniger aufgerafft schnell ein paar Zeilen zu schreiben. Wie gesagt, jetzt wo es anstrengend wird, sollte man durchhalten. Zumindest erzähl ich das immer im Coaching (und besonders meiner Tochter 😉  ) und muss ich es wohl auch tun…

P.S.: Außerdem war es kalt und ich musste am Sonntag auch noch helfen den Adventskranz zu schmücken und dann gingen auch noch die Selfies schief und, und, und…

Naja, ihr kennt doch solche Wochen!

Meine Wochendaten:

Montag: (nachmittags) Reha
(abends) EL 6,5 km ø 4:35 ; 60´ Zirkeltraining

Dienstag:  (abends) Bahntraining El 3 km (ø 4:30), Koordination, 10 x 500m ø 1:48, P= 300m Trab (1:35 – 1:55), AL 3 km  

Mittwoch:  (nachmittags) DL 12 km 4:28LinkedIn Learning – die magische erste Minute

Donnerstag: (tagsüber) frei

Freitag: (morgens) DL 7 km ø 4:30, Koordination, 6 x 100m 

Samstag: (morgens) EL 3 km ø 4:35, 2 x 10 Hügelläufe (180m), P = 180m Trab, SP (Serienpause) = 1 km, AL 3,5 km

Sonntag: (morgens) Rad 45´
(nachmittags) Tennis / Mannschaft / Single & Double
und es war auch noch so kalt …

Naja, so kalt war es auch nicht ...

Naja, so kalt war es auch nicht …

Gesamt: 54 km, 1 x Rad, 2 x Kraft, 2 x Koordination, 1x Tennismatsch (Autokorrektur – lasse ich mal so stehen 😉  )

Zusammenfassung der Woche:  Sehr anstrengende Woche. Es war nicht die Anzahl der Kilometer, sondern viel mehr die Qualität und das Tempo des Trainings was mich so geschlaucht hat. Am Montag war ich einmal so richtig platt. Muss wohl auch einmal sein. Und dann habe ich am Montagnachmittag auch noch meinen Trainingsplan bis zum Ende des Jahres bekommen: Oh man, das geht so weiter. Aber was soll ich mich beschweren. Ich hab es ja so gewollt…

Keep on running & richtig durchhalten …