New York, Jetlag und ein Tornado (KW 32)

Wochenübersicht 30.07. – 05.08.2018

Gesamt: 45 km (5 Laufeinheiten davon 2 x Tempo), 1 x Kraft, 2 x Tennis, 1 Tornado

New York, Jetlag und ein Tornado – wenn das keine Voraussetzung für eine spannende Woche ist. Absehen vom Sport war die Woche auch so der Knaller, aber unter einem sportlichen Aspekt betrachtet, war die Woche annähernd Weltklasse. Am Montag stand ein flotter Lauf am Rockaway Beach an. Am nächsten Tag Einlaufen Forest Hills Park / Queens und Tempoläufe auf Victoriafields / Queens. Parallel bin ich zum ersten Mal auf der Tennisanlage von Forest Hills gelandet, wo bis 1977 die US Open ausgetragen worden sind. Und, und das war mir gar nicht klar, wo bis 1974 auf Rasen gespielt worden ist. Auch heute können dort noch die Mitglieder auf einigen Rasenplätzen spielen. Am Mittwoch ging es in den Flushing Meadows Park, wo die aktuellen US Open ausgetragen werden. Dort stand neben einem absolut schrägen Museum (Queens Museum, wo die komplette Stadt als Miniaturestadt auf gebaut ist und du dir mit dem Fernglas, die ganze Stadt ansehen kannst.) auch noch ein Erholungslauf auf dem Plan. (Daraufhin ging es nach Koreatown zu den besten Dim Sums seit sehr langer Zeit.)
Donnerstag stand Tennis auf dem Plan und zwar in der Halle der Columbia University, wo eines der besten Collegeteams Amerika trainiert. Zusammen mit meinem Freund Matt, einem begnadeten Tennisspieler und Englischprofessor, haben wir etwas Lobbyarbeit für die deutsch-amerikanische Beziehungen geleistet und später mit einem Iren in meiner Lieblingssportbar tagsüber über die Yankees, die Mets und den Brexit gestritten. (Und ich habe seit ewigen Zeiten am helllichten Tage ein Bier getrunken. (musste auch mal sein)). Abends eine Show im Comedy Cellar angesehen. Hat sich wie immer gelohnt.
Am Freitag ging es den Hudson hoch nach Poughkeepsie (Vassar College), um dort meine Tochter am College für 3 Wochen abzuholen. Mein Training fiel flach, da wir, als wir in Poughkeepsie ankamen, dort von einem kurzen aber kräftigen Tornado überrasch wurden. Unfassbar viel Regen in knapp 30 Minuten und 30-40 riesige entwurzelte Bäume bei vielleicht gerade mal 2 Minuten Wind. Wir saßen im Auto und wollten ins Hotel und wußten nicht wie. Habe ich so auch noch nicht erlebt. Gut, da wir ja keinen „Climate Change“ haben, war das bestimmt nur eine absolute Ausnahme. Endlich im Hotel angekommen, fiel der Strom für 5 Stunden aus. Jetzt wurde es wirklich spannend, denn wir durften im Dunkeln und im Regen, der doch wieder zurückkam, 5 Collegestudenten beim Umzug helfen. Gut, wir durften uns später im Hotel erholen…
Am Samstag stand dann ein flotter Lauf mit 5 Hügelsprints auf dem Plan, den ich auch brav auf dem College-Gelände absolviert habe. Ist das dort schön! Danach ging es zurück nach NYC und abends stand nur etwas Erholung auf dem Plan. Der Sonntag hatte dann noch einmal alles in sich. Morgens kurzes Einlaufen in Queens. Dann mit dem Auto (ausnahmsweise einmal ohne Stau) von Queens nach Manhattan / Inwood zum Tennistraining ins Tenniszentrum von Columbia (würde ich dort gerne immer spielen…). Zurück nach Astoria / Queens (Queens ist sehr groß!) zum Brunch. Schnell Tickets in Manhattan geholt. Zurück nach Forest Hills / Queens und abends wieder nach zurück Manhattan ins Theater. (Jersey Boys – so viel besser als ich gedacht hätte. Absolut großartig!) Und dann zurück nach Queens. Gerne hätte ich einmal ein Pizza gegessen. Alle Läden zu. So gab es zum Abschluss noch Sushi von StopandShop. Zumindest wollen alle, dass ich gesund bleibe.
Jetzt wird gepackt…

Und hier die kompletten WOCHENDATEN (mit Bildern:

Montag: (morgens) Rockaway Beach DL 6 km flott, ø 4:22, 10 x 100m Sprints

Rockaway Beach / NYC

Rockaway Beach / NYC

Dienstag: (morgens) Forest Hills Tennis Club
(mittags) Forest Hills Park / Victoryfield Bahntraining: EL 4,5 km, Koordination, 400m (69,9), 300m (51,8), 200m (33,0), 100m (16,0) P = 3 Minuten, AL 2 km

Tennisanlage Forest Hills

Tennisanlage Forest Hills

Forest Hills Tennis

Forest Hills Tennis

Mittwoch: (morgens) Flushing Meadows Park DL 8 km ø 4:57
(mittags) Flushing Dim Sums,

Flushing Meadows Park / Unisphere

Flushing Meadows Park / Unisphere

Donnerstag: (morgens) Inwood / Manhattan 2 h Tennis (Columbia University)
(abends) Manhattan 
 Comedy Cellar

Manhattan

Manhattan

Freitag: (tagsüber) Hudson River / Poughkeepsie Anreise Vassar, Umzug und Tornado
(abends) 5 h kein Strom

Tornado in Poughkeepsie

Tornado in Poughkeepsie

Samstag: (morgens)  Vassar 8 km flott mit 5 x 250m Hügelläufe
(nachmittags) Rückreise New York

Stolzer Daddy..

Stolzer Daddy..

Rückreise NYC

Rückreise NYC

Sonntag: (morgens) Queens & Manhattan DL 6 km, dann 1,5 h Tennis
(tagsüber) Astoria / Queens Family  …
(abends) Broadway / Manhattan Jersey Boys

Jersey Boys / Musical

Jersey Boys / Musical

Keep on running & mitnehmen was geht …

NYC

NYC