Wochenreport 30.04.2017

Woche 24.04  – 30.04.2017

(so sah es 1981 aus …)

img_7198

Zu dick war ich wohl noch nie, aber Kraft war damals schon da – und die versuchen wir im Moment wieder aufzubauen.
Immerhin hat diese Woche niemand mehr zu mir gesagt: „Man, du hast aber abgenommen.“
Natürlich habe ich seitdem ich wieder richtig trainiere etwas abgenommen, doch letztendlich sind es nur 3-4 Kilo. (Von 71 kg auf 67/68 kg).  Das hat man am Anfang sicherlich auch dem Gesicht angesehen, denn wenn man versucht etwas mehr Muskelmasse aufzubauen, dann geht das (zum Glück) auf Kosten von ein paar Kilo Fett und zweitens ist man nach einem harten Training auch manchmal etwas kaputt (und auch das sieht man). Nichtsdestotrotz will man ja fitter und nicht schlechter aussehen. Und ich glaube, dass ich mittlerweile eine ganz gute Mischung gefunden habe.
Je mehr ich trainiere, umso klarer wird mir, wie wichtig das Thema Ernährung ist. Nicht nur die Frage, was, sondern auch wann du isst, ist entscheidend.
In Anfangszeit war das gar nicht so einfach, vor allem wenn du auf Tour bist, aber mittlerweile empfinde ich es gar nicht mehr als Einschränkung, sondern mir fehlt was, wenn ich meinen Plan nicht durchziehen kann. Ich bin mir sicher, dass da draussen sind ganz viele Sportfreaks sind, die noch viel genauer als ich auf die Ernährung achten, aber schon wenige, klare Regeln helfen enorm:
So wenig Alkohol wie möglich, kein Zucker und keine Süßigkeiten. Morgens und mittags die nötigen Kohlenhydrate, immer viel Obst, viel gedünstetes Gemüse und immer Proteine. (Ohne die geht nichts, vor allem wenn du nicht nur lange, sondern vor allem schnell laufen willst …)
Meine linke Hüfte (leichte Entzündung einer Sehne) schränkt mich immer noch ein wenig ein, aber der Mix aus kurzen, schnellen Läufen und viel Fahrrad scheint mir gut zu bekommen. Und hier die wichtigsten Daten:

Montag: (morgens) 45 Kraft & Stabi
(abends) 70´Fahrrad

 

Dienstag: (nachmittags) EL 1 km, DL 5 km zügig ø 4:09 & 40´Fahrrad

 

Mittwoch: (morgens) Fahrrad, je 20´ein- und ausfahren, dazwischen 10´ schnell & 10´ locker, 25 Kraft
(abends)  DL 9 km, (2´,4´,6. 3´1´schnell mit gleicher Pause)

 

Donnerstag: (morgens)  Fahrrad, 45´locker
(mittags) 45´Reha
(abends) 45´ Vortrag in Goslar für die DLG

img_8426

img_8420_fotor_fotor

 

Freitag: (morgens) Rückreise aus Goslar
(abends) Bahntraining; EL 3km, 3x400m (74´´, 76´´, 78´´, je 90´´Pause / 2x 300 m (52´´, 56´´) / 3x 200 (33´´, 33´´, 32) Pause je 90´´, Serienpause 6 min) AL 2km  (die 200m habe ich zu ersten Mal seit über 30 Jahren wieder inSpikes gelaufen: was für ein Spaß!!!)

img_8405_fotor

 

Samstag: (morgens) 35´Kraft
(mittags) 1,5´ Tennis
(abends) Show in Kaarst und als Gäste:  Serhat Dogan, Thomas Schmidt und Timo Wopp. Großartige Künstler!!!

logoentwurf_kurzknacki_1

 

Sonntag: (morgens) 45´Fahrrad & 35´Kraft
(mittags) Anreise Mallorca für Coaching & Writingsession

img_8437_fotor

 

Zusammenfassung der Woche: Hüfte immer noch nicht ganz in Ordnung. Hatte geplant beim Düsseldorfer Stadtmarathon eine Staffel mit zu laufen. Musste ich leider absagen. Die gute Nachricht: das Tempo kommt langsam. Ok, es kommt auch nur langsam wieder zurück, aber es kommt.  Ich denke, ich muss dieses Jahr noch als ein klares Aufbaujahr ansehen, aber beim Bahneinheiten merke ich, dass das sicherlich kein Jogging mehr ist 😉

Keep on running & Spaß haben …