Herbstläufe

Wochenreport 30.10. – 05.11.2017
Ich hatte tatsächlich eine ganze Woche keinen Auftritt. So etwas gab es im November bestimmt seit 25 Jahre nicht mehr. Dafür habe ich viel für das neue Buch vom Herrn Sträter und mir geschrieben UND ich habe brav trainiert. 60 km Laufen, 2 Krafteinheiten, 2x Rad und ein Tennismatch. Am Sonntagnachmittag wußten meine Beine und ich auch sehr genau, was wir die Woche über getan haben…
Und man muss klar sagen: es wird Herbst. Ich lauf zwar lieber im Sommer, aber die ersten Herbsttage genieße ich doch. Ständig überlegst du welches Shirt und welche Jacke du übereinander anziehen kannst und es macht Spaß endlich mal andere Sachen anziehen zu können. Dummerweise merkst aber schon nach 2 Kilometern, dass es wieder mal eine Schicht zu viel war. Auch freu ich mich auf die ersten Regenläufe. Es ist jedes mal dasselbe. Erst springst du über alle Pfützen drüber und irgendwann geht es mitten durch. Wer hätte gedacht, dass man beim Laufen so schön dreckig werden kann . Ich weiß zwar, dass ich ab Januar keine Lust mehr auf Regen habe werde, aber dass muss ich mir ja jetzt noch nicht einreden. Außerdem nehme ich mir immer im Herbst vor einmal andere Strecken zu laufen und habe daher am Sonntag voller Energie meinen eigenen Kölner Brückenlauf organisiert. Rodenkirchener Autobahnbrücke – Eisenbahnbrücke und zurück.  Ich muss sagen: von den Brücken aus sieht Köln echt gut
aus …
Und am Anfang der Woche kam die neue Laufen.de mit meiner Kolumne Knacki rennt raus.
Herbst & Brückenläufe

Herbst & Brückenläufe

Meine Wochendaten:

Montag: (morgens) Reha
(abends) 55´ Rad; 60´ Zirkeltraining

Dienstag:  (nachmittags) EL 3,5 km; 8 km Hügelläufe ø 4:20 (10x800m); AL 2,5 km (das war mal ein Training 😉  ) 

Mittwoch:  (mittags) DL 13,5 km ø 5:08 (Ruhig, mehr ging aber auch nicht.) 

Donnerstag(nachmittags) Fahrtspiel 11,5 km incl. 3 km ø 4:01 & 2x1000m ø 4:00 (Fast noch härter als der Dienstag.)

Freitag: (nachmittags)  DL 8 km ø 5:04, 1000m Koordination, 5x100m & 1x 200m, 30´Kraft  (Hätte nicht gedacht, dass ich das schaffe.)

Samstag: (morgens) 50´Rad, incl. 10 x 1´schnell / ruhig
(abends) 2 h Medienspiel / Tennis (super fit)

Sonntag: (mittags) DL 12 km ø 5:18 (sehr ruhig / jetzt habe ich die Woche aber gespürt)

Rodenkirchener Autobahnbrücke

Rodenkirchener Autobahnbrücke

 

Zusammenfassung der Woche: Herbst. Gutes Training. Entspannt gearbeitet. Immer noch keine Weihnachtsgeschenke. Nächste Woche steht der erste Straßenlauf in Leverkusen an. Freu mich …

Keep on running & und Herbst genießen  …