Eine Killerwoche

Wochenreport 09.10. – 15.10.2017
War das eine anstrengende Trainingswoche. Ich war abwechselnd stolz und mega platt 😉
Das Circuittraining (Zirkel) am Montag war schon der Hammer. 4 km Einlaufen und dann 55 Minuten ohne Serienpause, sondern immer nur 40 / 20 sec Übungen. Danach wusste ich, was ich getan hatte. Aber der Killer waren die Einheiten am Dienstag und Freitag. jeweils 15 km incl. dem Lauf ABC auf der Bahn. Das klingt irgendwie nett, aber letztendlich war das eine brutale  Mischung aus Tempotraining (von der Belastung her) und Koordination (von der Ausführung). Die gute Nachricht: ich habe alles durchgehalten UND mich nicht verletzt. Diese Einheiten gekoppelt mit den langsamen Grundlagenläufen am Wochenende schieben einen wirklich nach vorne. Habe gerade in der New York Times einen Bericht über neuste Erkenntnisse zum Thema Halbmarathon/ Marathontraining gelesen. Aussage: Krafttraining ist auch für die langen Strecken wichtig. Das Herzkreislaufsystem kann man schnell aufbauen, aber schneller wird man nur, wenn die Muskeln und Gelenke mitspielen. Das kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen.
Ansonsten war es auch vom Job her eine spannende Woche. 2 Vorträge, 1 Moderation, 1 Auftritt und 2 Coachings. Ich glaube das reicht 😉
Aber ein erstes Ende der Superstresses naht. Irgendwie befinde ich mich ja auf einer kleinen Abschiedstour, zumindest was das Solo angeht. Es ist komisch, wenn man einmal selber das tut, was man anderen Menschen rät. Fokussierter zu arbeiten und mehr in festen Zeitfeinster für jedes einzelne Projekt zu denken. Ich weiß, dass man in der Realität oft mehrere Projekte parallel abarbeiten muss, aber es tut tatsächlich gut ein Projekte zu beenden und nicht sofort wieder  – wie in meinem Fall –  in das nächste Soloprogramm zu springen.
Hier meine Wochendaten:

Montag: (abends) EL 4 km; 60´Circuit (Kraft) 40 sec / Pause 20 sec (war das anstrengend )

Dienstag:  (abends) EL 6,5 km ø 5:05; 4x8x200 Lauf ABC (50m Übung, 50m Auslaufen; 6,4 km); AL 2,1 km; (das ist das anstrengendste, was ich in den letzten Jahren gemacht habe …)

Mittwoch:  frei
(nachmittags & abends) NEOCOM  / Konferenz (Düsseldorf) Vortrag & Moderation 

NEOCOM / Düsseldorf / 2017

NEOCOM / Düsseldorf / 2017

Donnerstag: (abends) DL 11 km ø 4:55 (locker)
(ganz abends) Eröffnung Köln-Comedy-Festival 2017

Eröffnung Köln Comedy Festival - viel Spaß!

Eröffnung Köln Comedy Festival – viel Spaß!

Freitag: (morgens) 50´Reha
(mittags) EL 6,2 km ø 5:10; 4x8x200 Lauf ABC (50m Übung, 50m Auslaufen; 6,4 km); AL 2,5 km; (brutal 🙂  )

Samstag: (mittags) DL 11,1 km ø 5:45 (Ganz langsam und entspannt. Was für ein schöner Tag!)

Herbst hat doch was ...

Herbst hat doch was …

Sonntag:  Frei
(abends) Auftritt in Leipzig auf der Lachmesse, internationales Kabarett- und Satirefestival

HBF Leipzig

HBF Leipzig

Zusammenfassung der Woche: Schönes Wetter, gute Jobs, tolles Training. Da fällt mir wenig ein, über das ich mich beschweren kann 😉

Keep on running & und Herbst genießen …