Was man aus dem Training mitnimmt… (KW 20)

Wochenübersicht 14.05. – 20.05.2018 (KW 20)

Gesamt: 60 km incl. 3x Bahntraining, 2 x Stabi, 2 x Koordination,

Eine Woche mit Höhen und Tiefen. Die Wochenkilometer werden langsam weniger, aber dafür zieht das Tempo auf der Bahn an. Am Dienstag standen 3x 400m, 3x 300m und 3 x 200m auf dem Plan. Vor allem die 400er konnte ich locker runterspulen. Bei den 200er spüre ich dann doch (noch) mein Alter. (Anfang 30zig- Mitte 50zig) Und noch schaffe ich es nicht, die 30 sec Mauer locker zu durchbrechen. Die gute Nachricht: auch auf dieser Strecke macht sich das Training langsam bemerkbar. Nur wie in allen anderen Trainingsbereichen, stellt sich ich die Entwicklung langsamer ein, als ich es gerne hätte. ich weiß: GEDULD.  (Trotzdem ein klares Hoch.) Aber am Samstag habe ich gelitten. Auf dem Plan standen Tempoläufe: 2000m 1000m, 500m und 300m. 1x 1500m und 1 x 500 habe ich geschafft. Mehr ging nicht. (Ein klares Tief.) Vielleicht hätte ich doch  nach 6,5 Stunden Rückreise nicht sofort trainieren sollen. Ich werde es auch noch lernen…
Dafür habe ich dann am Sonntag noch eine (extra) Bahneinheit hinterher geschoben. Und die lief wieder ok. Zumindest habe ich meine Schreckensstrecke – den 2000er – gut überstanden. (Zwischenhoch)
Was kann ich mitgeben? Geduld und Dranbleiben. UND man sollte sich immer wieder klar machen: die schwierigen Einheiten zeigen dir, auf was du noch achten musst. Wichtig ist nur, dass man diese Einheiten analysiert, die Erkenntnis mitnimmt und sie dann wieder abhakt. Nicht in Selbstkritik verharrt, sondern sich immer wieder die positiven Ergebnisse vor Augen führen! Jetzt wo ich das so erkläre: die Woche hatte doch mehr Höhen als Tiefen 😉

Und hier die kompletten WOCHENDATEN:

Montag: (nachmittags) EL 6 km ø 4:28, Koordination, 6 x 100m, AL 2 km
(abends) 20 min Stabi

Dienstag: (abends) Bahntraining: EL 3,5 km ø 4:23, 3 x 400m (72´´), 3 x 300m (53´´), 3x 200m (33,5) P = 2 min, SP = 5min, AL 2 km

Mittwoch: (mittags) DL 10 km ø 4:54 min (locker)
(abends) Premiere der Kölner Schlagerexpedition

Premierenfahrt der Kölner Schlagerexpedition 2018

Premierenfahrt der Kölner Schlagerexpedition 2018

Donnerstag: (morgens) DL 10 km ø 4:34 (gesteigert 4:50 – 4:15)
(abends) Vortrag (Neuss)

Pegelbar Neuss

Pegelbar Neuss

Freitag: (tagsüber) Anreise & Trainingsfrei
(abends) Vortrag „Wie Humor erfolgreich macht“ (Blumberg / Schwarzwald)

Vortrag Blumberg / Schwarzwald

Vortrag Blumberg / Schwarzwald

Samstag: (morgens) Rückreise
(nachmittags) Bahntraining: EL 3,5 km, Koordination, 1x 1500m (5:20), 1x 500m (95´´) (abgebrochen, weil ich zu kaputt war), AL 1 km

Sonntag: (morgens) Bahntraining: EL 3,5 km, Koordination, 1x 2000m (7:09), 1 x 500m (93´´), 1 x 200m (32´´), P = 5 min, AL 3.5 km (ich sollte eigentlich noch einen 1000m einbauen, aber mir hat es gereicht…)

Keep on running & immer an Sonnencreme denken …