15 x 200m und ein Deuserband … (KW 5)

WOCHENREPORT 29.01.2018 – 04.02.2018 (KW 5)

Ich kannte ja schon immer das berühmte Deuserband von Erich Deuser. Seinen alten Deuser-Koffer habe ich sogar auf all meinen Vortrags- und Auftrittsjob dabei. Aber jetzt wurde ich mit einer ganzen Batterie von Deuser-Produkten ausgestattet. Ich sag ja, man muss nur durchhalten, dann findet man auch Sponsoren und Ausstatter 😉
Das Deuserband, aber auch die Basic-Rope und die Rolle kann ich nur empfehlen. Mit dem Link kommt ihr auf die Homepage von Deuser-Sport.

Ansonsten ist die Woche irgendwie an mir vorbeigeflogen. Immerhin ist es abends wieder Auch wenn das Wetter nervt, so ist doch zumindest wieder eine Stunde länger hell ist. Freu mich, wenn ich mich endlich wieder im Wald ohne Lampen und Sturzhelm einlaufen kann. Auch wenn das Training gut lief, ich brauche jetzt mal eine ruhige Woche. Am Dienstag standen noch 15 x 200m mit 200m Trabpause (ø 1:20) auf dem Plan. Ziel waren 38 sec. Die Einheit lief fast überragend. Alle in 36 – 37 sec und letzten zwei noch unter 35 sec. gelaufen. So zufrieden ich nach der Einheit auch war, so kaputt war ich am Mittwoch und Donnerstag. Am Donnerstag sollte ich 4 x 2000m in 7:20 laufen. Da ging ehrlich gesagt nicht viel. Zwei 2000er habe ich noch in 7:50 geschafft und noch einen 1000er, aber  dann war Schluß. Mit anderen Worten: der Januar hat mich geschafft. Die kurzen Läufe gehen zwar, aber bei den längeren Einheiten merke ich, dass ich kaputt bin. Nächste Woche wird sich 5 Tage erholt und danach werden wir wohl die 4-6 Wochen wieder ein paar zusätzliche Kilometer drauflegen müssen.
Doch alles in allem bin ich im Plan. Ich wusste ja, dass der Januar stressig wird. Ziel war es sich nicht zu verletzen und nicht zu viel zu an Leistung zu verlieren. Tatsächlich bin auf den kurzen Strecken sogar noch etwas schneller geworden und mit einer Erholungswoche müsste ich nach Karneval wieder ganz normal ins Training einsteigen können. Und die ruhigere Phase, die ich mir schon lange vorgenommen habe, kommt auch mit großen Schritten immer näher. Denn seit Sonntag ist auch die Karnevalssession 2018 für mich beendet. Die letzten Auftritte gingen noch einmal richtig ab, aber nun freue ich mich auf eine längere Pause, denn 2019 werde ich ein Karnevalsabbatical einlegen. Jetzt geht es ein paar Tage in die Sonne 😉 

MEINE WOCHENDATEN:

Montag: (abends) DL 5 km ø 4:35, 60 min Zirkel

Dienstag:  EL 3k, Koordination, 15x 200m P= 200m Trab, 1. In 35´´/ dann alle in 36´´- 37´´/ 14. & 15. knapp unter 35´´, AL 3 km

Mittwoch: (tagsüber) Rad 50 min, 30 min Kraft
(abends) Karnevalsauftritte

Deuserband und Freunde ...

Deuserband und Freunde …

Donnerstag: (abends) EL 3 km, 2x 2000m ø 7:50, 1x 1000m ø 4:00, P= 400m Trab; AL 5 km (war sehr platt, sollte 2000m in 7:20 laufen…)

Freitag: (mittags) DL 14 km ø 4:48 als lockeres Fahrtspiel, Kilometer 5 – 11 gesteigert von 4:50 bis 4:10
(abends) Karnevalsauftritte

Samstag: (morgens) EL 3 km ø 4:25, 10x 200m Hügelläufe, P= 200m Trab, AL 2 km
(tagsüber)  Karnevalsauftritte …

Sonntag: (tagsüber) Karnevalsauftritte

Mein Tourmanager Jan

Mein Tourmanager Jan

Unser Hightech Equipment

Unser Hightech Equipment

GESAMT: 55,1 km; 1 x Rad, 2x Kraft, 1x Reha

Zusammenfassung der Woche:  War eine anstrengende und auch emotionale Woche. Nach 7 Jahren Karneval gibt es jetzt mal mindestens 1 Jahr Pause. Aber dafür habe ich jetzt noch mehr Zeit und Raum für meine neuen Projekte. Und darum geht es mir ja meistens …

Keep on running & auch mal die Beine hochlegen  …